INSTITUT f. PHILOSOMATIK

 

Laser - Akupunktur,

Soft-Laser - Therapie

 

 

 

 

Dieser Artikel ist Wissens- Information.

Interessenten, die medizinische Versorgung wünschen  werden an praktizierende ÄrztInnen weitergeleitet.

siehe auch> rechtliche Hinweise

 

Mit Hilfe dieses Soft - Lasers können Kinder akupunktiert werden, ohne dass Nadeln verwendet werden.

Weitere Einsatzgebiete sind im Gebiet der Hautkrankheiten, bei denen Laserlicht auch flächenhaft angewendet wird und in der Zahnheilkunde bei Zahnfleischproblemen.

 

Bei Schnittwunden, Verbrennungen und entzündeten Wunden wirkt Laserlicht wahre Wunder.

Funktionsverbesserung und Heilung verletzter Gelenke sind weitere

Indikationen. Bänderzerrungen, Risse, Verstauchungen und Prellungen heilen um Vielfaches rascher.

Auch chronische Gelenks- und Muskelbeschwerden, wie z. B. Tennis- oder Golferellenbogen, Arthrosen und Gelenksentzündungen sprechen auf Laser hervorragend an.

 

In der Schmerztherapie wird Laser bei schweren Neuralgien angewandt.

 

Die Wirksamkeit des Laserlichtes beruht auf einer Anregung der Molekülschwingungen, die zu einer Beschleunigung physiologischer Heilprozesse führt. Die mikrobiologische Grundlage ist eine verbesserte Jonendiffusion, die die Biosignale zwischen den Zellen und damit Reparaturvorgänge des Körpers beschleunigt.